Sozialer Trainingskurs / Anti-Gewalt-Kurs

Wie läuft der Kurs ab?
  • Vor Kursbeginn findet ein Informationsgespräch (gemeinsam mit der Jugendgerichtshilfe oder Jugendamt) und ein persönliches Gespräch statt.
  • Am Kurs nehmen ca. 6-12 Jugendliche im Alter von 14-21 Jahren und zwei BetreuerInnen teil.
  • Wir treffen uns regelmäßig an einem Abend ind er Woche (montags) für 3 Stunden, insgesamt 16 Mal.
  • Für drei Tage fahren wir gemeinsam auf Kursfahrt.
  • Während des Kurses finden weitere persönliche Gespräche statt.

Wobei können wir euch unterstützen?

  • konstruktiver Umgang mit Konflikten, Auseinandersetzung mit Regeln und Werten, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Stärkung persönlicher Ressourcen und Selbstwertgefühl, Entwicklung eigener Ziele
  • Blick auf das eigene Verhalten, Entwicklung von Handlungsalternativen
  • Ursache und Auslöser von Gewalt
  • Auseinandersetzung mit Biografien und Straftaten
  • Stress mit Eltern, Schule, Freunden, ...

Was machen wir?

  • Reden über Themen, die Euch bewegen
  • Sich Herausforderungen in der Gruppe und einzeln stellen
  • Aktionen für Drinnen und Draußen
Was ist noch wichtig?
  • Wir können euch bei Problemen außerhalb des Kurses ( z.B.: mit Eltern, Schule, Lehre, Arbeit, Ämtern, Freizeit, Wohnraum, ... ) unterstützen
  • Die Kursleiter unterliegen der Schweigepflicht.
  • Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenlos.
  • Bei Abschluss erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Kontakt Sozialer Trainingskurs / Anti-Gewalt-Kurs

Jugendhaus Leipzig e.V.
Schlegelstraße 15
04275 Leipzig

Ansprechpartner:
Michael Hötzel
Tel.: 03 41 / 30 69 07 68

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!